Wintersperre bis Mai 2018

Suche

Suchergebnis eingrenzen
 
Befahrbarkeit
Sommerreifen
Winterreifen
Schneeketten
Sicherheitssperre

Sonderbemerkung


                                 WINTERSPERRE bis Anfang Mai 2018
Der Großglockner im Winter

Herbstwanderung auf den Brennkogel

Artikel vom 25. August 2016

Einen Dreitausender zu besteigen, ist für viele ein ganz besonderes Erlebnis: Der 3.018 Meter hohe Brennkogel macht es Wanderern relativ leicht. Nur rund 2,5 bis 3 Stunden dauert der Aufstieg, rund 500 Höhenmeter müssen vom Hochtor überwunden werden. Dennoch sollte man sich bewusst sein, dass es eine Bergtour im Hochgebirge ist. Das bedeutet, den Wetterbericht zu kennen, trittsicher, schwindelfrei und gut ausgerüstet zu sein. Auf dem Weg liegen keine Hütten oder Unterstände. Im Rucksack sollten in jedem Fall mit dabei sein: Handy, Jause, Getränk, warme Regen- bzw. Überbekleidung, Wäsche zum Wechseln, Stöcke, Sonnenschutz.

Wer sich dann (frühzeitig!) auf den Weg macht, darf sich auf eine grandiose Tour mit wunderbaren Ausblicken freuen: Der Brennkogel ist nicht beschildert, der Weg aber gut markiert. Schon bald liegt die Großglockner Hochalpenstraße weit unter einem, die Autos erscheinen wie Spielzeug.

Bereits auf der ersten Anhöhe eröffnet sich ein grandioser Blick auf die Racherin (3.092 m) und in einer Senke liegt der tiefgrüne Große Brettersee. Auf der Scharte führt der Weg weiter in Richtung Spielmann. Man selbst verlässt den markierten Steig und zweigt rechts zum Südgrad des Brennkogels ab und folgt den rot-weiß-roten Markierungen auf den Felsen.
Oben angelangt, bildet ein kleines Plateau eine Art Vorgipfel, der einem blühenden Hexentanzplatz gleicht – mit unverstelltem Blick auf den Großglockner. Nach einem kleinen Abstieg führt sogleich der letzte Anstieg auf den Gipfel über einen losen Schutthang, der jedoch gut zu gehen ist. Oben angelangt genießt man ein fantastisches 360 Grad Panorama.
Zurück geht es über denselben Weg.

 
Ausblick vom Brennkogel

Voriger Artikel

. . .

Nächster Artikel

. . .
Ausblick vom Brennkogel
Artikel vom 25. August 2016
Kategorie: Neueste