Wintersperre bis Mai 2018

Suche

Suchergebnis eingrenzen
 
Befahrbarkeit
Sommerreifen
Winterreifen
Schneeketten
Sicherheitssperre

Sonderbemerkung


                                 WINTERSPERRE bis Anfang Mai 2018
Saftige Wiese mit Alpenrosen

Top 6 Ziele für Ihren Tagesausflug in Österreich

Artikel vom 21. Mai 2014

Die Großglockner Hochalpenstraße vereint zahlreiche Ausflugsziele in einer Destination: Entlang der Strecke warten spannende Highlights, beeindruckende Panoramablicke und einzigartige Attraktionen darauf, entdeckt zu werden. Wir haben sechs der schönsten „Haltestellen“ von Nord nach Süd für Sie zusammengefasst.


1. Stopp: Der Österreich-Blick für Ihren Tagesausflug
Die Tour startet von Ferleiten kommend mit einem kleinen Geheimtipp unter den Aussichtspunkten auf der Großglockner Hochalpenstraße: dem Hochmais auf 1.850 m. „Bereits über der Baumgrenze gelegen bietet es einen herrlichen Panoramablick, der an besonders klaren Tagen bis zum Rand der Nordalpen reicht.“, erzählt Peter Embacher – Chef der Einsatzkräfte, welche die Straße vom Schnee befreien und über den Sommer in Schuss halten.

Weiter Richtung Süden blickend kann man dem Verlauf der Großglockner Hochalpenstraße folgen, der sich durch die alpine Natur schlängelt. Schaut man nach oben, entdeckt man die Edelweiß-Spitze, die den nächsten Halt beim Tagesausflug in Österreich darstellt.
Informationsstelle Hochmais mit Blick auf den Großglockner
Das Haus Alpine Naturschau an der Hochalpenstraße
2. Stopp: 360° Blick auf der Edelweiß-Spitze
Sie ist mit 2.571 m der höchste Punkt der schönsten Panoramastraße Österreichs. Über eine Stichstraße, die von der Hauptroute abzweigt, erreicht man die Edelweiß-Spitze samt gemütlicher Hütte.

Der 360° Rundblick lässt Hochkönig und Zeller See zum Greifen nahe erscheinen. Wendet man sich in Richtung Süden, erhascht man von hier aus sogar den ersten Blick auf die Nordflanke unseres Stars: den Großglockner.


3. Stopp: Tagesausflug mit Einkehr bei der Fuscher Lacke
Wieder zurück auf der Großglockner Hochalpenstraße wartet als nächstes ein tierisches Erlebnis für die ganze Familie. Gleich neben der Fuscher Lacke ist der österreichweit bekannte „Mankeiwirt“ ein besonders beliebter Rastplatz beim gemeinsamen Tagesausflug.

Neben der herrlichen Lage an dem idyllischen Bergsee sind vor allem die zahmen Murmeltiere des Wirtes ein absolutes Highlight. „Mein Tipp: Einen Teller vom hausgemachten Kaiserschmarrn sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen!“, rät Peter Embacher den Besuchern.
Die Passhöhe Hochtor auf der Großglocknerstraße
Das Hochtor
4. Stopp: Grenzüberschreitender Tagesausflug in Österreich
Nach einer kleinen Stärkung verlässt man im weiteren Verlauf der Hochalpenstraße das Bundesland Salzburg und erreicht den südlichen Nachbar Kärnten. Direkt am Hochtor überschreiten Sie die Österreich-interne Landesgrenze. Die Ausstellung „Passheiligtum“ gibt zudem Gelegenheit zu einer ganz speziellen Zeitreise:

Die hier gezeigten Relikte wurden beim Bau der Straße gefunden und stammen zum Teil noch aus der Römerzeit! Ein weiterer Tipp von Peter Embacher: „Am Hochtor liegt eigentlich immer zumindest ein bisschen Schnee – da kann man mit etwas Glück auch im Sommer noch eine Schneeballschlacht veranstalten!“
5. Stopp: Schöneck – Tipp für Ihren Familienausflug
Der Empfang im Bundesland Kärnten ist ein bunter – besonders, wenn man beim Tagesausflug in Österreich zur richtigen Jahreszeit das Schöneck passiert. Über dem Rand eines Lärchenwaldes gelegen, versammelt eine saftige Blumenwiese je nach Monat die schönsten Gewächse rund um den Großglockner.

Auf kleinen Tafeln kann man lesen, welche Blume man gerade betrachtet. Gleich daneben macht der Spielplatz „Vom Ei zum Schmetterling“ das Schöneck zu einem weiteren Familientipp!
Ausstellung Glocknerwiesen
Erlebniswelt Schöneck
6. Stopp: Krönender Abschluss Ihres Tagesausflugs in Österreich
Den perfekten Abschluss der Tour auf der Großglockner Hochalpenstraße bildet der Besuch auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Aussteigen, tief durchatmen und den Blick auf den mit 3.798 Metern höchsten Berg Österreichs und die Pasterze, den größten Gletscher der Ostalpen, genießen.

„Im Anschluss lohnt sich ein Besuch in dem modern gestalteten Besucherzentrum, wo auf rund 1.000 qm Ausstellungsfläche unter anderem die höchste Automobilausstellung Österreichs wartet.“, so Peter Embacher.

Doch damit ist der Tagesausflug in die österreichischen Hohen Tauern noch lange nicht vorbei: Am Rückweg passiert man die schönsten Punkte der Strecke erneut – und entdeckt „von der anderen Seite kommend“ garantiert neue Details!
Artikel vom 21. Mai 2014
Kategorie: Natur & Bewegung