Großglockner Hochalpenstraße - Der Blog der Alpenstraße
offen
Saftige Wiese mit Alpenrosen

Mein Lieblingsplatzerl Nr. 3 - Brennkogel

Artikel vom 22 . Mai 2017

Von Peter Embachers Lieblingsplatzl hat man einen grandiosen Blick auf die Großglockner Hochalpenstraße. Und auf rund 30 umliegende Dreitausender der Hohen Tauern.
Seit 38 Jahren ist Peter Embacher bei der Großglockner Hochalpenstraße AG. Der gebürtige Fuscher ist ein leidenschaftlicher
Bergsteiger. In seiner Freizeit ist er am liebsten in den Hohen Tauern unterwegs, meistens mit seiner ebenso sportlichen Frau Monika. Die Frage nach seinem persönlichen Lieblingsplatzl war für den Betriebsleiter der GROHAG gar nicht so leicht zu beantworten. „Entlang der Straße gibt es einfach so viele schöne Plätze“, schmunzelt Peter Embacher. „Aber wenn ich mich entscheiden muss, dann für den Brennkogel. Er gilt als der einfachste Dreitausender entlang der Großglockner Hochalpenstraße. Ausgangspunkt der Tour ist das Hochtor Südportal und die Gehzeit beträgt ca. 1,5 Stunden.“ Vom Brennkogel aus genießen Wanderer einen wunderbaren 360-Grad-Rundumblick auf rund dreißig umliegende Dreitausender und den höchsten Berg Österreichs, den 3.798 Meter hohen Großglockner. „Von oben bewundere ich immer wieder, wie grandios die Straße im alpinen Gelände von Hofrat Wallack angelegt wurde. Ein Meisterwerk des Straßenbaus“, so Embacher.
 
Artikel vom 22. Mai 2017
Kategorie: Natur & Bewegung
Test