Grossglockner Hochalpenstrasse

Suche

Suchergebnis eingrenzen
 
Befahrbarkeit
Sommerreifen
Winterreifen
Schneeketten
Sicherheitssperre

Sonderbemerkung

Wintersperre bis Anfang Mai 2017

Erläuterungen zur Befahrbarkeit:  Entsprechende Hinweise auf der Homepage können aufgrund rasch wechselnder Wetterverhältnisse im Hochgebirge auch kurzfristig überholt sein. Die Letztentscheidung, ob die Wetterverhältnisse eine (Weiter)Fahrt zulassen, liegt beim Fahrzeuglenker.
Ranger mit zwei Kindern

Einzigartiges Ausflugsziel im Frühling

Artikel vom 19. März 2013

Bevor Sie die Kleidung für die kalte Jahreszeit endgültig im Schrank verstauen, sollten Sie noch einen Ausflug in eine einzigartige Frühlingsregion unternehmen. Unsere Großglockner Hochalpenstraße zeigt sich bis in die ersten warmen Sommermonate hinein in einem ganz besonderen Kleid.


Frühlingserwachen auf Österreichs schönstem Ausflugsziel

Genussvolle Fahrten mit Rad, Auto oder Motorrad im Schein der Frühlingssonne; Kaffee und einen leckeren Strudel mit Blick auf strahlende Schneefelder genießen: Nirgends treffen Winter und Frühling so kontrastreich aufeinander wie auf der Großglockner Hochalpenstraße. Während an der Pforte der schönsten Panoramastraße Österreichs schon die ersten Wiesen gemäht werden, kämpft der Winter unter dem Gipfel des Großglockners noch mit letzter Kraft gegen die warme Jahreszeit an.

 

 

Einzigartiges Ausflugsziel im Frühling

Weitere Beiträge

Voriger Artikel

Ein Familienausflug zur Hochalpenstraße
Der Familienausflug für besondere Anlässe

Nächster Artikel

. . .
Ein Ausflug zur Pasterze

Saftiges Almengrün trifft strahlendes Winterweiß

In den unteren Abschnitten können Sie auf den ersten Rastplätzen der Großglockner Hochalpenstraße die Natur beim Erblühen beobachten. Löwenzahn, Hahnenfuß, Gänseblümchen und viele weitere Blumen lassen die saftigen Wiesen in den ausgefallensten Farben erstrahlen. Auf der Weiterfahrt fühlt man sich beim Ausflug aufs Dach Österreichs ein wenig wie auf einer Zeitreise zurück in den Winter. Das Grün der Almen wechselt sich ab mit dem schillernden Weiß der letzten Schneefelder.
 

Den Blick von Österreichs höchstem Ausflugsziel erleben

Oben angekommen wartet dann ein ganz besonderes Panorama: Die Gipfel der Hohen Tauern sind bis weit ins Jahr hinein schneebedeckt und die Gletscher erstrahlen noch in frischem Weiß. Auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe gibt ein Abstecher auf die majestätische Pasterze schließlich Gelegenheit, den Winter nochmal hautnah zu erleben.
Die Swarovski Warte an der Hochalpenstraße
Die Swarovski Warte

Erster kurzer Spaziergang beim Ausflug auf die Großglockner Hochalpenstraße

Sehr empfehlenswert ist schon jetzt ein kurzer Besuch auf der Swarovski Warte. Nach einem etwa zehnminütigen Spaziergang von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe liegen hier modernste optische Geräte zur Naturbeobachtung bereit. Jetzt, wo es langsam wieder wärmer wird, beenden auch die Murmeltiere nach und nach ihren Winterschlaf. Mit etwas Glück können Sie schon dem einen oder anderen verschlafenen Exemplar beim „Morgenspaziergang“ zusehen. Neben den berühmten „Mankeis“ zeigen sich manchmal auch majestätische Steinböcke und grazile Gämsen dabei, wie sie sich ihren Weg durch den Schnee bahnen. Nehmen Sie sich Zeit, dieses einmalige Schauspiel zwischen Frühling und Winter zu genießen!
Artikel vom 19. März 2013
Kategorie: Familie & Kinder