Wintersperre
bis Anfang Mai 2020!

Suche

Suchergebnis eingrenzen
 
Befahrbarkeit
Sommerreifen
Winterreifen
Schneeketten
Sicherheitssperre

Sonderbemerkung

Wintersperre bis Anfang Mai 2020!

Wir danken für Ihren Besuch und freuen uns auf ein Wiedersehen im Sommer 2020.
 

80 Jahre Grossglockner Hochalpenstraße

24 Juni 2015

24.6.2015

80 Jahre Grossglockner Hochalpenstraße

Vor 80 Jahren, am 3. August 1935, wurde die Großglockner Hochalpenstraße nach fünfjähriger Bauzeit feierlich eröffnet. Die mit dem Österreichischen Museumspreis ausgezeichnete Dauerausstellung auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe „Erfolgsgeschichte des Automobils - Die höchst gelegene Fahrzeugausstellung der Welt“ zeigt einen Querschnitt der beliebtesten automobilen Klassiker sowie Motorräder, die sich in den letzten 80 Jahren - oftmals mit schnaufendem Motor – die Straße hinaufkämpften. Sei es der Steyr 100, mit dem Ing. Franz Wallack und Landeshauptmann Franz Rehrl 1934 die Erstüberquerung des Tauernmassivs bestritten oder das Kettenkrat, das für den Bau des Gamsgrubenweges verwendet wurde, beinahe jedes Fahrzeug in der Ausstellung steht in enger Verbindung zur Geschichte der Großglockner Hochalpenstraße und weiß sein „eigenes Abenteuer“ zu erzählen. Schwerpunktthema:  Zusammenarbeit mit Ernst Piëch und seinem fahr(T)raum Museum Mattsee – „VW-Käfer, Professor Ferdinand Porsche und Großglockner Hochalpenstraße – das gehört zusammen wie Motor, Öl und Benzin!“ (Zitat des bekannten deutschen Motor-Journalisten Roland Löwisch) Der VW Käfer (und sein Vorgänger der „KdF-Wagen“) ist seit Beginn an ein oft gesehener Gast auf der der Großglockner Hochalpenstraße. Der VW-Käfer war das erste Auto mit einem luftgekühlten System und somit optimal für Bergfahrten ausgerüstet. Der erste offizielle Auftritt des „KdF-Wagens“ fand beim Glockner Bergrennen am 28. August 1938 statt, wo Ferdinand Porsche mit seinem blauen kugelförmigen kleinen Auto die Zuseher zum Staunen brachte. „Mein Großvater war sehr eng mit der Großglockner Hochalpenstraße verbunden. Er nutze die Straße als Teststrecke für seine Autokonstruktionen und nahm mich oft auf seine Ausfahrten mit. Die Zusammenarbeit mit der Automobilausstellung auf der Großglockner Hochalpenstraße zu ihrem 80jährigen Jubiläum ist mir daher ein großes persönliches Anliegen“, so Ernst Piëch, Gründer des fahr(T)raum Museums Mattsee. Ein historischer Mexico-Käfer, ein Austro Daimler (Bj. 1918) und mediale Einblicke in das Schaffen von Ferdinand Porsche wurde vom fahr(T)raum Museum für die Automobilausstellung auf der Großglockner Hochalpenstraße zur Verfügung gestellt.  Ein weiterer sympathischer Eroberer:  Anfang der 90er Jahre eroberte ein kleiner ostdeutscher Star die Panoramastraße, denn als Ende der 1980er die Grenzen geöffnet wurden, ratterten unzählige Trabifahrer die Straße hoch. Dank der Tipps der Straßenarbeiter bewältigten sie die Strecke mit viel Wasser und bestimmte Kehren oftmals im Rückwärtsgang.  DAUERAUSSTELLUNG: „Erfolgsgeschichte des Automobils“, Motorrad- und Modellautoausstellung auf der Großglockner Hochalpenstraße – Kaiser-Franz-Josefs-Höhe  Saison 2015: Mai bis Oktober, 10.00 bis 17.00 Uhr! GlocknerGalerie: Automobile 80 Jahre auf der Großglockner Hochalpenstraße in Wort und Bild  Quelle: GROHAG Glocknergrandprix 2013-Siegerteam: Großglockner Grand Prix 2013 - das Siegerteam mit einem VW-Käfer auf der Großglockner Hochalpenstraße. Heuer zum 80-Jahr Jubiläum findet der Großglockner Grand Prix von 24. – 26. September 2015 statt. Infos unter www.grossglockner-grandprix.de

Weitere Informationen

Rückfragen und Kontakt:

Frau Mag.a Patricia Lutz
Telefon: +43 (662) 873 673-116
lutz@grossglockner.at