Gerlospass und Gerlos Alpenstraße - Geschichte
offen
Bau der Gerlos Alpenstraße

Gerlos Alpenstraße Geschichte

Gerlospass und Gerlos Alpenstraße

Der Lauf der Geschichte: vom Alpenpass zur beliebten Panoramastraße  

Schon vor 3.500 Jahren lebten Menschen nachweislich dies- und jenseits des Gerlospasses im Zillertal und im Salzachtal. Vermutlich wurde der Gebirgspass auch schon damals überquert. Die Bedeutung des Weges über die Alpen stieg mit der Entdeckung eines Goldvorkommens auf dem Rohrberg, hoch über Zell am Ziller, sprunghaft an. Das Zillertal gehörte bis zum Reichsdeputationshauptschluss nach Ende der Napoleonischen Kriege zum Erzbistum Salzburg, der einzige Weg dorthin führte allerdings über Bayern und Tirol. Um den Konsequenzen des andauernden Streits um die Bergbaugewinne zu umgehen, wollten die Salzburger Erzbischöfe im 17. Jahrhundert endlich einen „inländischen“ Zugang zu den Goldvorkommen errichten lassen.
Landeshauptmann Lechner und Franz Wallack
Test