Alpengarten Dobratsch: Naturgarten in Kärnten
offen
Alpengarten Dobratsch mit Beschilderung

Der grüne Alpengarten

Der Alpengarten am Dobratsch

10.000 m² Naturgarten mit 800 Alpenpflanzen an der Villacher Alpenstraße

Schon bei der Spatenstichfeier für die Gebirgsstraße am 3. Juli 1961 regte der damalige Bürgermeister Gottfried Timmerer die Errichtung eines Alpengartens am Dobratsch an. Die Idee wurde von Naturfreunden mit großer Begeisterung aufgenommen und der Verein „Alpengarten Villacher Alpe“ wurde im Jahr 1966 gegründet. Die Besucher der eindrucksvollen Panoramastraße sollten die Gelegenheit bekommen, die vielfältige alpine Pflanzenwelt kennenzulernen; auch die Erhaltung und Vermehrung der seltenen Pflanzen war und ist bis heute ein Ziel des Vereins. Das 1,2 ha große Grundstück zwischen der Villacher Alpenstraße und dem Abbruch in die Schütt liegt auf 1.500 m Seehöhe und ist nur wenige Schritte vom Parkplatz P6 entfernt.
Mann vor dem Infoschild im Alpengarten Dobratsch
Test