Motoren und Reifen auf der Villacher Alpenstraße
offen
Zwei Autos auf der Villacher Alpenstrasse

Das Fahrerlebnis

Villacher Alpenstraße: Motoren & Reifen

Erlebnisstrecke für Auto- und Motorradfahrer, Busreisende und Radsportler

Dem Pioniergeist der 1950er Jahre ist es zu verdanken, dass sich in Österreichs Alpen gleich mehrere einzigartige Pass- und Bergstraßen befinden, die es jedermann ermöglichen, die wunderschöne Bergwelt und traumhafte Aussichten zu genießen. Eine dieser Premium-Bergstraßen ist die Villacher Alpenstraße, die von Villach-Möltschach hinauf auf den Dobratsch führt. Die 16,5 km lange Bergstrecke eignet sich für genussvolles Fahren auf zwei oder vier Reifen und immer wieder laden Rastplätze sowie Aussichtspunkte zu einer Pause ein. Kleine Spaziergänge oder eine Gipfelwanderung auf den Dobratsch lockern die Ausflugsfahrt zusätzlich auf und die Einkehrmöglichkeiten an der Alpenstraße sorgen für kulinarische Abwechslung.

Das Naturschutzgesetz gestattet campieren nur an behördlich bewilligten Campingplätzen. Campingplätze finden sich direkt im Straßenbereich der Villacher Alpenstraße keine. Entlang der Straße ist campieren daher verboten.
Radfahrer im Rückspiegel
Test