Eine der beliebtesten Rad-Routen Österreichs Einmal im Leben mit dem Fahrrad die Großglockner Hochalpenstraße bezwingen! Sich selbst zum Glockner-König krönen! Das ist für viele Zweiradfans die ultimative Herausforderung. Denn diese 48 Straßenkilometer haben es in sich und bieten einfach alles, was das Radfahrer-Herz begehrt: Genussvolle Aufstiege! Umgeben von einer wunderschönen Landschaft! Atemberaubende Aussichten! Und das alles in kristallklarer, frischer Bergluft! Und apropos frische Bergluft: Clevere Biker und Radfahrer nützen für ihre Fahrradtour die Tagesrandzeiten – also bald am Morgen oder eher am späten Nachmittag. Warum? Ganz einfach, weil das Verkehrsaufkommen zu diesen Zeiten geringer ist und Sie die beliebte Ausflugsstraße dann in vollen Zügen genießen können. 

Die Großglockner Hochalpenstraße in vier Rad-Etappen erobern

Entdecken Sie unsere sportlichen vier Top-Etappen für leidenschaftliche Radfahrer und Mountainbiker: 

  1. Die „Glocknerkönig-Strecke“ von Ferleiten (1.145 m) zum Fuscher Törl (2.428 m) mit Zeitnehmung bis 09:00 Uhr und nach 15:00 Uhr. Bewältigen Sie sensationelle 1.283 Höhenmeter auf einer Strecke von 12,9 Kilometern. 
  2. Abstecher vom Fuscher Törl (2.428 m) auf die Edelweiß-Spitze (2.571 m) – zusätzliche 143 Höhenmeter, die mit der schönsten Aussicht auf ein Meer aus Dreitausendern und das Glocknermassiv belohnt werden. 
  3. Von Ferleiten in Salzburg (1.145 m) auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe (2.369 m). Genießen Sie grandiose 2.035 Höhenmeter auf einer Streckenlänge von 34,2 Kilometern. Die Königs-Etappe zu seiner Majestät, dem Großglockner! 
  4. Von Heiligenblut in Kärnten (1.301 m) auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe (2.369 m). Traumhaft schöne 1.068 Höhenmeter auf 16,5 Kilometern Bergstraße.  

Tipps für Ihren Rad-Trip

Bitte denken Sie bei der Planung Ihrer Radtour immer daran, dass die Großglockner Hochalpenstraße in hochalpine Lagen führt! Sprich: Rasche, unerwartete Wetterumstürze, starke Regenschauer, Gewitter und manchmal sogar Schneefall im Sommer sind keine Seltenheit. Beachten Sie dies auch bei der Wahl Ihrer Kleidung und tragen Sie immer Sicherheitsausrüstung mit Helm! Denn wer Köpfchen hat, der schützt es! Mehr Tipps und Infos finden Sie auf unserem Info-Blatt.

Radfahrer Tipps zum Download

Großglockner Hochalpenstraße, Radfahrer Auffahrt Nordseite   | © grossglockner.at/Andreas Kolarik

Service für Radfahrer auf der Großglockner Hochalpenstraße 

  • Safes zum Deponieren von Ausrüstungs- und Wertgegenständen an den Aussichtsstandorten Hochtor und auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.  
  • Radständer vor allen Shops. 
  • Zeitnehmung für die „Glocknerkönig-Strecke“ von Ferleiten bis zum Fuscher Törl – nur bis 09:00 Uhr und nach 15:00 Uhr. Und so funktioniert´s: Bezahlen Sie an der Ticketausgabe 2 Euro. Ab dem Zeitpunkt, wo Sie das Barcode-Ticket ziehen, läuft die Uhr! Am Ziel beim Fuscher Törl lesen Sie das Ticket im Auswertegerät ein und erhalten eine Bestätigung mit Ihrer persönlichen Fahrzeit. Zurück an der Kassenstelle Fusch/Ferleiten tauschen Sie diese Bestätigung gegen Ihre offizielle Glocknerkönig-Urkunde. Damit wird Ihre Leistung in die offizielle Rangliste aufgenommen. 

Rangliste 2023

Rangliste 1998-2023

Tipp: Unfallversicherung für Radfahrer & Mountainbiker  

Radfahren im hochalpinen Gelände birgt ein gewisses Risiko. Deshalb empfehlen wir allen Radfahrern, für ihre Fahrt auf der Großglockner Hochalpenstraße eine freiwillige Unfallversicherung abzuschließen. Auskunft zur Versicherung, die für einen Tag 4 Euro kostet, erhalten Sie am Infopoint an der Kassenstelle Fusch/Ferleiten. Der Schutz beginnt mit dem Kauf der Versicherung und endet beim Verlassen der Straße, spätestens zum Zeitpunkt der Nachtsperre, am selben Tag. 

Leistungsumfang

  • Invalidität (je nach Grad) bis zu Euro 15.000,00 
  • Unfalltod Euro 5.000,00 
  • Unfallkosten (Heilkosten, Pflegekosten etc.) bis zu Euro 3.000,00 
  • Reha Management bis zu Euro 15.000,00
  • Hubschrauberrettung volle Kostenübernahme 
  • Kosmetische Operationen bis zu Euro 15.000,00

 


Wir ersuchen alle Radfahrer und Mountainbiker, keinen Müll, wie zum Beispiel Verpackungen von Energieriegeln, Plastikflaschen u. ä., achtlos am Straßenrand wegzuwerfen. Bitte entsorgen und trennen Sie diesen bei einer unserer Müllstationen. Denken Sie daran: Sie befinden sich im Nationalpark Hohe Tauern – in einem Gebiet, das unter strengstem Schutz steht! 


Radsport-Events Großglockner Hochalpenstraße

Die abwechslungsreiche Großglockner Hochalpenstraße ist wie gemacht für herausragende Radsport-Veranstaltungen! Ob Glocknerkönig, Österreich Radrundfahrt oder Großglockner Bike-Challenge: Amateure und Profis kämpfen in jedem Sommer um die besten Plätze bei den legendären Radrennen am Großglockner. Seien Sie dabei: ob als aktiver Radsportler oder Zaungast bei den Top-Radsport-Events auf der Großglockner Hochalpenstraße! 

Zu den Events